Verschmelzung

Basierend auf Platons These, dass das Ganze ein aus vielen bestehendes Eins ist, beschäftigen sich die Werke der Reihe Verschmelzung mit der Überwindung der von
Karl Jaspers geprägten
Subjekt-Objekt Spaltung.
 

Nur durch die Fusion von Innen und Aussen entstehen Ganzheit und Eins, Sein im Sinne von Bestimmung und Vollkommenheit.