Die Künstlerin

Der Entschluss zu malen, künstlerisch tätig zu sein, stand für mich schon in meiner frühen Kindheit fest. Stundenlang habe ich meine Nase in jeden Kunstband gesteckt. Bereits im zarten Alter von vier Jahren war ich dank meiner Mutter Stammgast in den Museen meiner Heimatregion.

Die Bedeutung von Kunst, kannte ich damals noch nicht, – aber ich konnte die Dinge spüren, fühlen und sehen. Und was ich spürte, fühlte und sah, hat mich staunen lassen. So ist es bis heute geblieben.

Die Kunst war für mich stets ein Katalysator meiner Suche nach dem Woher, Warum und Wohin – so ist und bleibt sie Ausdruck dieser für mich nach wie vor offenen Frage. Der Drang sich auszudrücken, Gedanken, Ideen, innere Bilder zu realisieren, um auf diesem Weg den Antworten ein Stück näher zu kommen, sind mein täglicher Antrieb und meine Inspiration.

 





 

 




,Die wirkliche Welt befindet sich außerhalb unserer Gedanken und Ideen. Wir sehen sie durch das Netz unserer Begierden, aufgeteilt in Lust und Schmerz, Innen und Außen. Um das Universum so sehen zu können, wie es ist, müssen wir aus dem Netz heraustreten. Das ist nicht schwierig, denn es ist voller Maschen.'

Zitat Jack Kornfeld

IMG_1965.jpg